^Nach oben
foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Der Orden

Johannisloge "Zum goldenen Steig"
 
Gegründet 1994, Matrikel Nr. 249

 
Wir über uns:

Die Johannisloge "Zum Goldenen Steig" in Passau, die jüngste Tochterloge der Großen Landesloge der Freimaurer von Deutschland (Freimaurerorden - FO), wurde im Jahre 1994 von zunächst 7 Bürgern aus der Stadt Passau und deren Umgebung gegründet, mit nachhaltiger Unterstützung von Brüdern der Johannisloge "Anschar zum Friedenshafen" in Cuxhaven.

Mit der Namensgebung der Loge "Zum Goldenen Steig" soll einerseits ein historisch gewachsener Begriff aus der lokalen Wirtschaftsgeschichte der uralten Stadt Passau und ihrer weiteren Umgebung aufgegriffen werden, andererseits auch das positive Bild eines "goldenen", d.h. guten Weges, um dadurch in die vielfältige Symbolwelt der nicht minder traditionsbewußten Freimaurerei und in die Gegenwart herüber geführt zu werden.

Die Brüder der Passauer FO - Loge - zwischenzeitlich schon über vierzig an der Zahl - spiegeln einen Querschnitt der heutigen bürgerlichen Gesellschaft wider, ohne daß dabei irgend eine bestimmte Berufsgruppe ein Übergewicht gewonnen hätte. Die Passauer FO - Loge ist auch jung - nicht nur auf das Gründungsdatum bezogen -, da ihre Mitglieder zwischen 30 bis etwa 65 Jahre alt sind. Die Passauer FO - Brüder treffen sich normalerweise monatlich einmal zu rituellen Tempelarbeiten in einem Passauer Altstadthaus, diese Begegnungen im Tempel sind den Brüdern vorbehalten, d.h. es sind reine "Herrenrunden". Darüber hinaus treffen sich die Brüder zwanglos auch zu einem brüderlichen Zusammensein in verschiedenen Passauer Gaststätten. Bei all diesen - und auch anderen - Veranstaltungen und Treffen der Logenbrüder - bei welchen dann auch Frauen gerne gesehen und eingebunden sind - steht das brüderliche Miteinander im Vordergrund, vereint unter dem freimaurerischen Vorstellungsbild einer christlich - westlichen Wertegemeinschaft, um dabei zu keiner Zeit auch aktuellen Zeit- und Gesellschaftsproblemen aus dem Weg zu gehen. Eine irgendwie geartete konfessionelle Ausrichtung oder Betonung - als geistige Fessel verstanden - kennt die Passauer FO - Loge nicht. Dominierend ist bei allen Zusammenkünften die alltägliche "Arbeit am rauen Stein", ein gelebtes Bild aus der altehrwürdigen freimaurerischen Tradition der Dombauhütten; mit diesem Bild des "Rauen Steins" aber ist - ohne dadurch groß ein "freimaurerisches Geheimnis" zu verraten - niemand anderer als jeder einzelne Bruder selbst gemeint, und nicht etwa sein Gegenüber.

Was ist nun ein Freimaurer, wer kann einer werden?

Keiner kann Freimaurer werden, entweder er ist es grundsätzlich seiner Einstellungsart und seinem Naturell nach bereits, nur er weiß es selbst noch nicht, oder aber er wird nie einer, selbst wenn er den Weg zur Loge finden sollte; Freimaurerei ist eine Lebenshaltung, die man letztlich erst durch langes Bemühen - vielleicht - eines Tages erlangt, und selbst dann wieder täglich neu erwerben muss.
Als persönliche Anforderung wird seitens der Loge seit alters her unverändert von einem Suchenden - d.h. jemanden der sich mit der Thematik der Freimaurerei bereits bewußt und positiv auseinandersetzt und deshalb den Weg dort hin sucht - erwartet, dass er ein "freier Mann von gutem Rufe" ist.
Dies bedeutet zunächst, daß er in seiner persönlichen Entwicklung ein Stadium erreicht haben soll, welches ihn in einer tatsächlichen geistigen Freiheit sieht, die er aber wiederum nur erreicht haben kann, wenn er verstanden hat, daß jegliche geistige Vorgabe anderer solange kritisch zu hinterfragen ist, als sie nicht tatsächlich bei sich selbst verinnerlicht und damit akzeptiert worden ist; ein "Mann von gutem Rufe" könnte so umschrieben werden, dass dieser demjenigen, dem er täglich beim Rasieren ins Gesicht blickt, auch ruhigen Gewissens aufrichtig und aufrecht in die Augen schauen kann.
Kann jeder Freimaurer werden?

Grundsätzlich ja. Da aber eine Freimaurerloge - wie jede andere Gemeinschaft - aus einer Vielzahl von verschiedensten Individuen besteht, die sich zur Pflege einer gemeinsamen Idee zusammengeschlossen haben, behält sich die Bruderschaft vor, in einer geheimen Wahl (Ballotage), über eine Aufnahme zu entscheiden.
Wie kann man nun den Weg zu einer - unserer - Freimaurer Loge in Passau finden?

Ein eMail kann hierzu der erste Schritt sein, alles weitere zeigt sich dann. Nur Mut, wir freuen uns über ernst gemeinte Anfragen!

Kontaktadresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sekretär:
Andreas Schmidt
Am Säumerberg 36
94136 Thyrnau

Tel.: 08501.93179

Logenräume:
Große Messergasse 2
94032 Passau
Tel. (über Sekretär): 08501.93179