^Nach oben
foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Der Orden

Frisia zum Upstalsboom
 
Gegründet 1926, Matrikel Nr. 222

Unsere Johannisloge "Frisia zum Upstalsboom" konnte im Mai 2001 unter großer öffentlicher Anteilnahme auf ihr 75-jähriges Bestehen zurückblicken. Doch die Freimaurerei hat in Ostfriesland eine lange Tradition.

Bereits 1779 wurde in Aurich die erste Johannisloge unter dem Namen "Zu den drei königlichen Adlern" gegründet, welche ab 1810 der Großloge in Den Haag unterstellt wurde und 1828 zur Großloge des Königreichs Hannover wechselte. 1840 wurde diese Loge aufgelöst.

Schon zwei Jahre später entstand in Aurich die Johannisloge "Zur ostfriesischen Union", die jedoch 1850 nach Emden verlegt wurde, weil die meisten Logenbrüder dort lebten. Da nicht alle Brüder mit dieser Verlegung einverstanden waren, wurde eine freimaurerische Vereinigung unter dem Namen "Zum Upstalsboom" gegründet, welche ihre Tätigkeit am 17. 10. 1878 im Hotel "Piqueurhof" in Aurich aufnahm.

Immerhin verging fast ein halbes Jahrhundert bis endlich am 9. Mai 1926 die jetzige Johan-nisloge "Frisia zum Upstalsboom" unter der Großen Landesloge der Freimaurer von Deutschland gestiftet wurde.

Nebenbei: als "Upstalsboom" wird ein am Stadtrand von Aurich gelegene Thingstätte bezeichnet, der bereits im 13. Jahrhundert den Vertretern der sieben friesischen Seelande als Versammlungsstätte diente. Dieser Ort hat keinerlei freimaurerische Bedeutung, sondern ist lediglich Namensgeber.

Noch einmal wurde die Kontinuität der freimaurerischen Arbeit empfindlich gestört, als unter dem NS-Regime alle Logen zur Selbstauflösung gezwungen wurden; ein totalitäres System duldet keine freien und mündigen Bürger.

Aber schon 1946 trafen sich die ersten Brüder wieder regelmäßig im Logenheim Hotel "Piqueurhof" und bereits 1948 konnte die Loge wieder offiziell ihre Arbeit aufnehmen.

Im gegenseitigen geistigen Austausch bemühen sich die Brüder an ihrer Selbstverwirklichung zu arbeiten. Besuche bei befreundeten Logen, insbesondere auch in den benachbarten Niederlanden, lassen die Brüder über "den eigenen Tellerrand" hinausschauen und tragen zum gegenseitigen Verständnis und zur Toleranz bei.

Seit den ersten Tagen der freimaurerischen Vereinigung finden die Zusammenkünfte der Brüder im Hotel "Piqueurhof" - dem heutigen Hotel „Am Schloß“ in Aurich an jedem 1. und 3. Montag im Monat statt.

Natürlich freuen wir uns über jeden Interessierten, der sich zu einem offenen Gedankenaustausch mit uns treffen oder in Kontakt treten möchte. Wer Fragen zur Freimaurerei hat, sollte sich nicht scheuen, uns anzusprechen. Ihr Ansprechpartner in Aurich ist:

Karl-Joachim Reininghaus
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Homepage: www.freimaurer-aurich.de

Logenheim:
Hotel "Am Schloss"
Bahnhofstr. 1 / Ecke Burgstr.
26603 Aurich