^Nach oben
foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Der Orden

Johannisloge "Zum Neuen Tempel"
 
Gegründet 1901, Matrikel Nr. 158

 
Freimaurerlogen sind Männerbünde mit jahrhundertealter Tradition. In dieser Tradition steht auch Braunschweig, denn mit dem Wiederaufleben der modernen Freimaurerei, im 18. Jahrhundert von England ausgehend, wurde 1744 in Braunschweig die drittälteste Loge Deutschlands gegründet. Bereits einige Jahre zuvor, 1738, wurde hier in dieser Stadt der Kronprinz Friedrich von Preußen, der spätere König Friedrich II. (der Große), von einer Abordnung einer Hamburger Loge zum Freimaurer aufgenommen. Lag der Ursprung der Freimaurerei bei den "freien Maurern" als Dom- und Werkmaurer, fanden später Adel und Militär, Politiker und Kaufleute, aber auch Dichter, Denker und Künstler Eingang in die Logen. Heute bilden bürgerliche Kreise, vom Handwerker bis zum Akademiker, den Schwerpunkt der Bruderschaft. Unsere Loge umfaßt 50 Brüder. Hier kann jeder Mann von gutem Ruf Mitglied werden, der sich zu geistiger Freiheit, zur Entfaltung der Persönlichkeit, zur Vervollkommnung des eigenen Ichs hinführen lassen und brüderlichen Umgang pflegen will. Humanität und Toleranz sind Ausdruck dieses Strebens. Wir stehen jedem Herrn offen, der sich über Freimaurer, nicht nur in Braunschweig, informieren will.

Weitere Informationen über uns erhalten Sie auf unserer Interseite: http://zum-neuen-tempel.org

Kontaktadresse:
Logenräume:
Haus der Bruderschaft, Löwenwall 9, 38100 Braunschweig
Tel.: (05 31) 4 46 89

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!