Liebe Brüder,

wir erleben Zwangsfasten. Das ist auch nach Ostern noch nicht vorbei. Das Üben der Meistertugenden wird stark gefordert. Ich bin mir sicher, dass Sie:

– Mit Vorsichtigkeit, gemäß lokaler Vorgaben und unter Beachtung des Schutzes unserer Brüder, die persönlichen Zusammenkünfte und andere Veranstaltungen im Februar und März 2020 eingestellt haben und ebenso planen, diese bald wieder, sicherlich regional unterschiedlich, aufzunehmen.

– Mit Mäßigkeit in der Öffentlichkeit auf die Pandemie reagieren, um dazu beizutragen, dass Panik und Ver-schwörungstheorien nicht um sich greifen.

– Mit Verschwiegenheit unsere alten Rituale ehren, indem sie diese nicht durch irreguläre virtuelle Tempelarbeiten der Wirksamkeit entziehen und der Lächerlichkeit preisgeben.

– Mit Barmherzigkeit für alte und / oder vorerkrankte Brüder sowie für Kinder von arbeitenden Eltern Betreuung organisieren. In Not geratenen finanzielle und wirtschaftliche Hilfe anbieten. Mit großer Kreativität in whats-app-Gruppen, mit Skype u.a. Medien die Aus- und Weiterbildung der Bruderschaft und den brüderlichen Kontakt virtuell gestalten.

Für das Umsetzen der Meistertugenden danke ich Ihnen und Ihren Brüdern herzlich. Ich wünsche Ihnen, Ihren Brüdern und den Schwestern und allen Ihren Lieben viel Kraft, gute Gesundheit, besinnliche Ostern und für alle Ihre Vorhaben den Segen des Dreifach Großen Baumeisters der ganzen Welt!

Uwe Matthes

-Landesgroßmeister-