Johannisloge Zum flammenden Schwert

Gestiftet 1921, Matrikel Nr. 200

Herzlich Willkommen!

Die Johannisloge „Zum flammenden Schwert“ zu Darmstadt wurde am 30.10.1921 von sechzehn Bürgern gestiftet und arbeitete bis zur zwangsweisen Schließung durch die Nationalsozialisten am 05.06.1935. Die Gründungsversammlung zur Reaktivierung der Loge fand am 17.11.1946 statt unter der Mitwirkung von elf Mitgliedern der alten Loge, einem Bruder einer anderen Loge und vier aus den Ostgebieten hinzugekommenen Brüdern.

Mitglied der Loge sind Männer in allen Altersgruppen mit den unterschiedlichsten Lebenswegen aus Bolivien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, dem Kongo, Österreich, Polen, Syrien, der Türkei und Ungarn. Sie alle eint ein Ziel: Die »Königliche Kunst«. Der Begriff ist eine alternative Bezeichnung für die Freimaurerei. Sie zu bewahren, sie zu pflegen und sie weiterzugeben ist unser Anliegen. Wöchentlich treffen sich die Mitglieder »zur Ehre Gottes, zur eigenen Veredelung und zur Veredelung der Brüder, zur Förderung der allgemeinen Liebe und Erhöhung der Würde und des Wohles der Menschheit«.

Die »Königliche Kunst« im unserem Sinne führt über mehrere Grade und Erkenntnisstufen durch Tugend zum Licht. Nur wer in Empfindungen und Gedanken rein, in Worten und Werken tugendhaft zu werden bestrebt ist, kann die Offenbarungen Gottes in der Natur, in der Geschichte und im Innern des Menschen erfassen und so der Erkenntnis des Ursprungs, des Wesens und der Bestimmung aller Dinge und seiner selbst sich nähern.

Sie finden auf unserer Internetpräsenz unsere »Termine« und die Möglichkeit, mit uns ins Gespräch zu kommen. Wir geben gerne Auskünfte zu unseren Zielen, öffentlichen Veranstaltungen, Versammlungen und Gästeabenden.

Vielen Dank für Ihr Interesse und viel Erfolg auf Ihrer Suche
wünschen Ihnen die »Freimaurer-Ritter« und Johannis-Brüder der

Ehrwürdigen Johannisloge »Zum flammenden Schwert« zu Darmstadt.