^Nach oben
foto1 foto2 foto3 foto4 foto5

Der Orden

Johannisloge "Stormarn"
 
Gegründet 1902, Matrikel Nr. 161

 
Stormarn ist der Landkreis zwischen Hamburg und Lübeck mit der Kreishauptstadt Bad Oldesloe. Der Name "Stormarn" geht auf die Bezeichnung eines Gaues, einer späteren Grafschaft, zurück. Dort siedelten seit dem 8. Jahrhundert die "Stormarii" oder "Stormere". Das Wappen des Kreises ist der Schwan mit der Krone um den Hals, es befindet sich in unserem oben abgebildeten Logensiegel.

Die Stadt Bad Oldesloe mit ihren über 23.000 Einwohnern hat einen sehenswerten historischen und malerischen Stadtkern, er ist durchzogen von den Flüssen Trave und Beste.

Eingepasst in diese Idylle liegt auch unser Logenhaus, das eigens für unsere Zwecke am 9. November 1902, dem Tag der Logengründung, eingeweiht wurde. Unsere Loge hat daher vor kurzem ihr 100jähriges Bestehen feiern können.

Seit ihrer Gründung durch vorwiegend Lübecker Logenbrüder, die in Bad Oldesloe und Umgebung ihren Wohnsitz hatten, ist die Johannis-Loge "Stormarn" Heimat von zur Zeit 32 Brüdern, die sich normalerweise an jedem 1. und 3. Dienstag eines Monats, jeweils um 20.00 Uhr, treffen.

Herausgelöst aus Arbeitsleben und sonstigen "profanen" Angelegenheiten wird, wie sollte es anders sein, freimaurerisches Brauchtum gepflegt. Das bedeutet vor allem: "Arbeit" an sich selbst, zur Fortentwicklung der eigenen Persönlichkeit. Es wird aber genauso über aktuelle Themen im Rahmen von Vorträgen gesprochen. Auch soziales Engagement wird in unserer "Stormarn"- Loge regelmäßig in die Tat umgesetzt.

Nicht zuletzt ist unsere Loge durch ihre kulturellen Veranstaltungen wie z. B. Abende der Hausmusik und ihr jährlich stattfindendes Sommerfest zu Ehren der Schwestern (Ehefrauen der Logenbrüder) bekannt.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!